Mut zur Liebe

„Für mich stellen Liebe und Mitgefühl eine allgemeine, universelle Religion dar. Man braucht dafür keine Tempel und keine Kirchen, ja nicht einmal unbedingt einen Glauben, wenn man einfach nur versucht, ein menschliches Wesen zu sein, mit einem warmen Herzen und einem Lächeln, das genügt.“

Dalai Lama

Wie soll sich etwas ändern auf dieser Welt, in den Menschen, Familien, Partnerschaften und Unternehmen, wenn wir das Wesentlichstes, das uns aus diesem Schlamassel rettet, nicht kultivieren – unsere Liebesfähigkeit.

Seit vielen Jahren beobachte ich, was in der Welt so vor sich geht und sehe Menschen, wie sie verzweifelt auf der Suche sind. Alle suchen ein gutes Leben, was immer sie damit auch meinen. Eigentlich wissen die meisten gar nicht wonach sie suchen. Sie nennen es vielleicht finanzieller Erfolg, den richtigen Partner, das Haus im Grünen, aber letztendlich ist es immer Liebe. Doch das stellt man dann erst fest, wenn man es zwar hat, aber sich das ersehnte Gefühl dazu nicht einstellt.

Jeder sucht zwar die Liebe, doch stolpert am Ende über die eigene Liebesfähigkeit. So ist die Welt mit Suchenden übervölkert, obwohl die Welt nichts so sehr braucht, wie Liebende.

Seit Jahren treffe ich auf Menschen in meinen Beratungen, die so traurig und ausgehungert sind, dass mein Standardsatz mittlerweile geworden ist. Lassen Sie wieder mehr Liebe in ihr Leben. Und dann kann der Satz, der mich jedes Mal aufs Neue zutiefst erschüttert hat: Ja, aber wie geht das? So habe ich den Entschluss gefasst, die Liebe um die sich irgendwie alles dreht, aber doch kaum jemand beim Namen nennt, wieder erfahrbar zu machen. Weiter zu geben, was ich auf meinem Weg der Liebe entdeckt hatte.

Ich verstehe mich als Botschafter der Liebe. Als jemand, der im Namen der Liebe sprechen möchte und die Zerrbilder und Ersatzmittel der Liebe aufdeckt. Der an den trügerischen Illusionen wie das Leben funktioniert rüttelt und wieder vermittelt, wie sich Liebe leben lässt. Von der kleinsten Einheit, der Familie, bis hin in die Unternehmen und der politischen Spielfelder.

Über Liebe sollte man nicht nur dozieren! Der Herzmuskel muss wieder bewegt werden und in Form kommen. Liebe kann man lernen, von der Begegnung mit deinem Nachbarn, bis zur privaten großen Liebe. Eine Welt mit HerzMenschen, bedeutet das Ende aller Probleme. Und nun die wirklich gute Nachricht: jeder kann wieder einer werden.

Alles was Du hier bei Go Beyond - HerzMenschen findest, dient dazu wieder mehr Liebe in Deinem Leben zu erleben. Zur Liebe zu inspirieren, alte Wunden zu heilen, Mut zu machen, wieder ein Liebender zu werden. Egal ob Zuhause oder im Beruf ... auf allen Ebenen.

Du wirst erstaunt sein, was Du alles erlebst, wenn der Expander erstmal Dein Herz geweitet hat. Was für Räume in Dir frei werden, von denen Du nicht einmal geahnt hast, dass es sie gibt. Du wirst überwältigt sein, zu wieviel Liebe Du fähig bist.

Sabine Häring

Das Projekt Go Beyond

ist genau zu diesem Zweck entstanden, nämlich Dich dabei zu unterstützen, über Dich hinaus zu gehen. Damit du das findest, was wesentlich ist, was Dich trägt, was Dich wissen lässt, wer du wirklich bist. Alle Angebote und Produkte, die hier angeboten werden, können Dir dabei helfen. Doch es ist wie im richtigen Leben, den alles entscheidenden Schritt musst Du tun.